Empfohlen 

Content als Basis für den Erfolg einer Website

Als Content bezeichnet man die Summe aus Texten, Bildern, Videos und anderen visuellen Elementen auf einer Website.

Content ist ein oft unterschätzter Bereich. Dabei ist Content das wichtigste Mittel für die Online-Kommunikation, ohne Content sind Websites nicht vorstellbar. Content ist ein maßgeblicher Erfolgsfaktor für die Auffindbarkeit im Netz und somit für den Erfolg für den einer Business Website.

Das sind  Gründe genug, den eigenen Content genauer unter die Lupe zu nehmen und ihn gegebenenfalls zu optimieren.

Mit gutem Content kann man die Auffindbarkeit im Netz erheblich steigern:

Wenn Sie mit Ihrer Zielgruppe, Ihren Kunden digital kommunizieren möchten, müssen Sie auffindbar sein. Dabei spielt die Suchmaschine und hier ist Google das Maß aller Dinge, eine zentrale Rolle.

Vor allem dann, wenn Sie als Unternehmer neue, potenzielle Kunden generieren möchten. Die Chancen auf neue Kunden steigen, je besser Ihre Website bei Google und Co. für relevante Nutzeranfragen gefunden wird.

Dies gelingt nur mit optimiertem Content, das heißt mithilfe von guten Texten.

Anhand des Textes einer Website bewerten Suchmaschinen, wie relevant eine Seite für die Suchanfrage ist. Je nachdem, wie gut oder schlecht diese Bewertung ausfällt, rankt die Webseite in den Suchergebnissen.

Bilder und Slider:

Immer noch sind mehr als 50% aller Startseiten von Websites mit Bildern überfrachtet die oft nicht einmal einen direkten Bezug zur Website haben. Auch immer wieder anzutreffen sind so genannte Slider, eine Anzahl von Bildern, die automatisch wechseln. Schön anzusehen, aber SEO-Technisch – für Google und Co. völlig sinnlos.

Bilder werden nur dann als nützlicher Content erkannt werden, wenn sie zu relevanten Texten bzw. Angeboten verlinken und mit entsprechenden Hintergrundtexten versehen sind.

Keywords in den Texten machen den Unterschied:

Damit die Webseite den richtigen Content zur Nutzeranfrage liefert, ist eine Keyword-Recherche nötig, bevor man einen Text erstellt. Eine Keyword-Recherche zum geplanten Text bzw. Angebot bildet ein detailliertes Bild der Fragen, Bedürfnisse und

Achten Sie bei der Content-Erstellung auf die Intention der Nutzer. Ist diese eher informationaler oder transaktionaler Natur? Bei ersterer sind Nutzer vor allem auf der Suche nach Informationen, bei letzterer steht ein Kaufentscheidungsprozess dahinter.

Mit Content die Leadgewinnung vorantreiben:

Sie möchten mit Ihrer Website neue Kunden gewinnen. Hierbei hilft Ihnen professioneller Content. Mit speziell darauf ausgerichteten Inhalten schaffen Sie es, Leads zu generieren und Kontakt zu Neukunden herzustellen.

Denn der Content muss es den Nutzern wert sein, ihre Kontaktdaten zu hinterlassen oder sich für einen geschlossenen Bereich bzw. einen Newsletter zu registrieren. Folgende Content-Arten eignen sich besonders zur Leadgenerierung:

  • Whitepaper
  • E-Book
  • Info-Content-Bereiche wie Ratgeber, Magazine oder Blogs
  • Content in den Sozialen Medien

Mit relevantem Content mehr Umsatz generieren:

Vor dem Kauf steht die Kaufentscheidung. Je höher der Preis, desto mehr Zeit beansprucht dieser Schritt. Deshalb ist die erste Handlung oftmals keine transaktionale, sondern eine informationelle Suche. Bevor Kunden den passenden Anbieter suchen, möchten sie sich erst einmal auf Blogs, Portalen oder in Foren informieren. Deshalb ist es wichtig, bei der Keyword-Recherche auch W-Fragen-Tools zu nutzen. Diese geben Fragen aus, die Nutzer im Zusammenhang mit einem bestimmten Keyword stellen.

Content soll Nutzerfragen bereits im Vorfeld beantworten:

Der stationäre Handel punktet vor allem durch persönliche Beratung. An dieser Stelle kommt online wieder der Content ins Spiel. Denn er kann die Stelle des direkten Ansprechpartners einnehmen, wenn er (mögliche) Nutzerfragen bereits im Vorfeld beantwortet. Werden diese Anliegen nicht oder nur unzureichend befriedigt, verlässt der Nutzer die Website und geht im schlimmsten Falle zur Konkurrenz. Website-Content sollte also konversionsfördernd sein. Dazu zählen Ratgeber-, Kategorie- und Produkttexte. Mit ihnen können Sie den Kunden in unterschiedlichen Phasen des Kaufentscheidungsprozesses ansprechen und erhöhen somit Ihre Chancen, dass er konkret bei Ihnen kauft.

Sie wollen wissen, wie Sie Produkttexte zu Konversionsförderern machen?

Joomla 3.9.25 als Sicherheitsupdate veröffentlicht
Joomla 4.0 Unterschied zwischen Beta 6 und Beta 7

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.easybay-web.de/