Das Dateiformat CSV beschreibt den Aufbau einer Textdatei zur Speicherung oder zum Austausch einfach strukturierter. csv ist eine Abkürzung für Comma-Separated Values. Ein Standard für das Dateiformat CSV existiert nicht. Deshalb ist der Datenaustausch per CSV immer mit einem gewissen Aufwand verbunden. Auf der zu importierenden Seite muss natürlich eine Schnittstelle – eine Routine vorhanden sein, welche die richtige Integration in die Datenbank vornimmt. 

Da bei CSV-Daten von anderen Programmen natürlich keinerlei Kompatibilität der Feldnamen angenommen werden kann, sind Anpassungen in jedem Fall erforderlich. Diese können je nach Schnittstelle sehr aufwendig sein, so dass sich dieses eigentlich nur unter zwei Gesichtspunkten wirklich lohnt:

  • Man hat eine sehr große Anzahl von Artikeln, die importiert werden sollen und das Layout der Artikeltexte soll so übernommen werden, wie es geliefert wurde. Wenn Sie später aus Layout- Gründen jeden Artikel noch einmal anfassen müssen, lohnt der ganze Aufwand nicht.
  • Sie wollen immer wieder Artikeldaten von Lieferanten übernehmen, bei denen das Format immer das Gleiche ist.

Vorrausetzungen für die Übernahme

Damit eine Übernahme von Daten aus einer CSV Datei erfolgen kann, müssen folgende Vorrausetzungen geschaffen werden:

  • Die Namen der Datenfelder in der CSV Datei müssen angepasst/geändert werden, da sie gleichlautend mit den Feldnamen in der Joomla-Datenbanktabelle sein müssen. Diese Änderungen müssen manuell mit einem geeigneten Editor – Programm erfolgen.
  • Die Feld- und Textbegrenzer in der CSV Datei müssen mit dem Programm, der Routine, die die Daten in die Joomla-Datenbanktabellen übertragen soll kompatibel sein. Da es hier viele Möglichkeiten gibt, müssen entweder diese Begrenzer in der CSV Datei ausgetauscht werden, oder das Transferprogramm muss sich an die Gegebenheiten anpassen lassen.
  • Transferprogramm, das die Übertragung aus der CSV Datei in die Joomla-Datenbanktabellen übernimmt.
  • Datensicherung der aktuellen Datenbank vor der Übertragung, damit wenn etwas fehlschlägt es nicht zu einem Desaster kommt.

Also Sie sehen, man muss schon sehr genau über einen Transfer nachdenken und wissen was passiert.