Joomla Suchmaschinenoptimierung (SEO), das sollte man wissen.

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein kontinuierlicher Prozess. Will man mit seiner Business Webseite erfolgreich sein, muss man einige wichtige Faktoren kennen und umsetzen.

Wer nicht die Zeit oder Muße hat sich dauerhaft mit dem Thema SEO zu beschäftigen, benötigt die Zuarbeit  eines Fachmannes. Da kann es meist bereits ausreichen, wenn der SEO-Fachmann die Webseite regelmäßig sichtet und auf mögliche Optimierungen hinweist.

Hier bieten wir Ihnen einen derartigen SEO Service an. Dieser SEO-Service ist außerdem Bestandteil unseres Angebots 12 Monate Joomla Webseiten-Wartung und Betreuung: Version Premium.

Der Erfolg einer Webseite steht und fällt mit der Platzierung bei den Suchmaschinen. Dabei ist Google das Maß der Dinge, ob man das gut findet oder auch nicht.

Die Google Ranking-Faktoren kennen und umsetzen:

Die Algorithmen bei Google ändern sich kontinuierlich, aber Googles Zukunft ist öffentlich und transparent. Google informiert regelmäßig selbst über seine zukünftigen Planungen und Entwicklungen.

Somit kann man sich auf die Veränderungen von Google einstellen und entsprechend reagieren.

Relevante Ranking-Faktoren:

Die Algorithmen von Google und anderen Suchmaschinen werden immer komplexer. Aktuell gibt es viele Faktoren, die die Platzierung einer Seite in den Suchergebnissen beeinflussen können.

Doch was entscheidet wirklich über das Top-Ranking bei Google? Um das herauszufinden wurden die Top-Webseiten der Welt analysiert, dabei wurden folgende gemeinsame Merkmale gefunden.

Technische Faktoren:

  • 96% der Top-Seiten nutzen Minified CSS
  • 80% Minified JavaScript

Dabei werden alle Leezeilen, Leerzeichen und Kommentare aus den CSS- und JavaScript- Dateien entfernt. Man kann diese Kompression an den Dateien selber vornehmen. Was aber den Nachteil hat, dass diese Optimierung mit jedem Update wieder überschrieben wird.

Als Alternative kann man Joomla Tools nutzen, die die Kompression / Optimierung unmittelbar vor der Auslieferung an den betreffenden Browser vornehmen. Das in Verbindung mit einem schnellen Webserver und einer optimalen Cache Strategie kann zu sehr guten Ergebnissen führen.

Das Ganze kann man noch weiter optimieren, indem man CSS- und JavaScript- Dateien die nie oder nur sehr selten ändern dauerhaft als jeweilige Datei komprimiert. Ein gutes Beispiel dafür sind die CSS- und JavaScript- Dateien des eingesetzten Templates.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Ladezeit:

Niemand wartet gerne. Ist die Website nicht innerhalb von drei Sekunden geladen, verlassen 40 Prozent der potenziellen Besucher diese wieder.

Untersuchungen von Google und Microsoft haben festgestellt, dass sich die Ladegeschwindigkeit auf alle Bereiche: wie Zufriedenheit der Besucher, Bounce-Rate, Conversions und Umsatz auswirken.

In der Folge ranken Suchmaschinen langsam ladende Seiten wesentlich schlechter.

Security-Features können Ihr Ranking positiv beeinflussen:

Content-Features:

Einen bedeutenden Einfluss auf das Ranking haben auch die folgenden Content-Features:

  • Bilder sollten idealerweise auf die Verwendungsgröße zugeschnitten und komprimiert werden.
  • Linkbezeichnungen sollten deskriptiv (sachlich darstellend) sein.
  • Interessant ist auch folgendes: Top-rankende Webseiten sind meist sehr ausführlich und haben sehr viele Elemente auf der Seite. Dabei ist es wichtig, dass die Seite dennoch schnell lädt.
  • Die Aufmerksamkeitsspanne der Seitenbesucher wird immer kürzer. Kurze Absätze werden gelesen, längere Absätze überflogen und lange Absätze übersprungen.
  • Der Primacy-Recency-Effekt besagt, dass Leser in Texten früh und spät dargestellte Informationen besser erinnern. Dieser Effekt ist für optimales Marketing von Bedeutung. Die wichtigen Infos gehören an den Anfang und das Ende der Webseite.
Google bewertet eine Webseite auch nach Typen von ...
Überprüfen Sie Ihre Joomla Webseiten auf Malware -...