Joomla 3.9 enthält mehr als 250 Verbesserungen.

Nachfolgend ein Überblick über die wichtigsten Features. In unseren E-Books zu Joomla finden Sie diese Neuerungen im Detail beschrieben und mit Beispielen hinterlegt.

Die Datenschutz Toolset Erweiterungen:

Datenschutzsystem: Dies ist das Herzstück der rechtlich- und regulierungsbezogenen Funktionen und enthält mehrere integrierte Systeme. Diese sollen die Webmaster von Joomla Websites bei der Einhaltung der Datenschutz-Anforderungen unterstützen.

Unter anderem kann man in Formularen ein Kontrollkästchen für die Zustimmung anzeigen lassen, personenbezogene Daten im Anschluss an eine Informationsanfrage exportieren und/oder diese Daten entfernen und die datenschutzrechtlichen Einflüsse von Erweiterungen überprüfen.

Aktionsprotokollierungssystem: Dieses System bietet eine Infrastruktur zum Erstellen eines Prüfprotokolls der auf einer Website durchgeführten Aktivitäten. Es kann an die Präferenzen des Site-Administrators angepasst werden. Sie können das Aktionsprotokoll überprüfen, exportieren und die Einträge löschen.

Neuerungen in Joomla 3.9, die nicht sofort sichtbar sind:

  • Invisible reCAPTCHA implementiert
  • Unterstützung des Argon2id-Passworts
  • Mehrsprachige Websites: Symbolleistenschaltfläche zum Bearbeiten von Verknüpfungen, Verbreiten vorhandener Verknüpfungen und Anzeigen von Tags pro Sprache
  • Fügen Sie den Artikeln im Backend Notizen hinzu
  • Suchen Sie nach einem bestimmten Artikelinhalt
  • Laden Sie ein Modul über die ID des Moduls

Google Invisible reCAPTCHA:

Seit Jahren arbeitet der Konzern daran, den Webseiten-Zugriffschutz per Sicherheitsabfrage so einfach zu gestalten, dass er möglichst wenige menschliche Anwender vor zu große Herausforderungen stellt.

Der auf vielen Webservern eingesetzte Zugriffsschutz "reCAPTCHA" von Google kann sich aus der Oberfläche zurückziehen und den Zugriff freigeben, ohne eine Interaktion vom Seitenbesucher zu verlangen. Man braucht also nicht mal mehr ein Häkchen ausfüllen müssen. Google ist so schlau automatisch zu erkennen ob man Menschlich ist.

Aber auch da kann es durchaus vorkommen dass man mit mühsamen Fragen belästigt wird. Ob es an der gescheiterten Identifikation liegt oder ob Google trotzdem an Bilderkennungen profitieren will ist nicht klar.

Argon2id-Passwortsschutz:

Argon2 ist ein Passwort-Hashing-Verfahren, das neben der Authentifizierung auch zur Schlüsselableitung und für Kryptowährungen verwendet werden kann.

Argon2id ist ein Hybrid aus Argon2i und Argon2d, der eine Kombination aus datenabhängigen und datenunabhängigen Speicherzugriffen verwendet, was Argon2is Widerstand gegen Side-Channel-Cache-Timing-Angriffe und einen Großteil der Widerstandsfähigkeit von Argon2d gegen GPU-Cracking-Angriffe verleiht.

Mehrsprachige Websites:Für mehrsprachige Websites wurden neue Funktionen eingeführt, darunter eine neue Symbolleistenschaltfläche zum Bearbeiten von Verknüpfungen, die Weitergabe bestehender Verknüpfungen, das Anzeigen von Tags nach Sprache usw.

Artikeln im Backend Notizen hinzufügen:

Sie können Notizen zu Ihren Joomla-Artikeln im Backend hinzufügen und diese filtern. Diese Notizen sind in der Backend-Listenumgebung sichtbar, sodass Administratoren erfahren können, ob ein Artikel etwas Besonderes ist.

Suchen Sie nach einem bestimmten Artikelinhalt:

Vor Joomla 3.9 konnten Sie Artikel nach Titel oder Phrasen des Titels im Backend suchen. Diese Suche funktioniert nicht mit den inneren Inhalten der Artikel. Früher funktionierte es nur mit den Titeln. Mit Joomla 3.9 können Sie jetzt im Joomla-Artikel aus dem Backend suchen. Gehen Sie zu Inhalt> Artikel. Suchen Sie nach Artikelinhalt, indem Sie Ihrer Suche "content:" voranstellen, z. B. "content: Premium ". Es werden Artikel gefunden, die die Zeichenfolge "Premium" enthalten.

Laden Sie ein Modul über die ID des Moduls:

Dies ist nützlich, wenn Sie einige Exemplare desselben Moduls besitzen und in Ihrem Artikel ein bestimmtes anzeigen müssen.

Um ein Modul manuell zu Ihrem Joomla-Artikel hinzuzufügen, mussten Sie sich entweder den Modulnamen oder seine Position merken. Dieses Tutorial erklärt, wie Sie {loadposition} und {loadmodule} in Joomla verwenden können.

In Joomla 3.9 haben Sie die Möglichkeit, Ihr Modul über seine ID-Nummer hinzuzufügen. Die benötigte Syntax lautet also {loadmodule: 1234}.

Probleme beim Aktivieren von SEF-URLs
Eine sichere Joomla Website, was ist dazu notwendi...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 18. März 2019
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Sicherheitscode (Captcha)