Eine schnelle Ladezeit einer Website ist einer der Schlüssel zum Erfolg

Die Ladezeit einer Webseite ist eine der wichtigsten Stellschrauben für den Erfolg einer Webseite. Besucher sind ungeduldig, keiner möchte warten. Je länger der Seitenaufbau dauert, desto mehr Besucher springen ab und rufen lieber eine alternative Webseite auf. Das kann fatal sein, wenn man einen Online-Shop betreibt.

Investitionen in Pagespeed-Optimierungen machen sich schnell bezahlt.

Joomla ist ein hervorragendes Content Management System (CMS). Die Installation ist darauf ausgelegt, auf möglichst vielen Webservern verlässlich zu funktionieren und danach auf die Bedürfnisse des Betreibers angepasst zu werden.

Folglich ist Joomla direkt nach der Installation nicht sonderlich schnell, da alle Cachesysteme deaktiviert sind.

Warum muss meine Webseite überhaupt schnell sein?

Langsame Webseiten mögen Besucher gar nicht. Mit jeder Sekunde mehr Ladezeit, steigt die Chance, dass er zu einer anderen Seite abwandert. Nur wenn ein Besucher ganz sicher ist, dass er nur bei Ihnen das findet, was er sucht, wird er längere Ladezeiten akzeptieren. Dies gilt im verstärkten Maß für das mobile Surfverhalten. In Studien wurde belegt, dass nach längeren Wartezeiten der Stresslevel der Nutzer steigt.

Genau aus diesen Gründen ist die Ladezeit einer Webseite ein Rankingfaktor bei Google und Co.

Joomla! ist ein Content Management System.

Die Webseite wird für jeden Aufruf neu zusammengestellt. Das Konstruieren der Ausgabeseite benötigt Zeit.

So kann man den Seitenaufbau beschleunigen:

  • interne Cache Funktionen nutzen,
  • Cache Zusatztools nutzen,
  • Komprimierungstools für die Ausgabe von Skripten und CSS nutzen,
  • Leistungsfähigen Webserver einsetzen.

Standard Cachesysteme in Joomla:

In Joomla Backend unter System > Konfiguration im Reiter »System« finden Sie die Einstellungen für den Cache.

Hier werden folgende Einstellungen hinterlegt:

Cache Systeme in Joomla aktivieren
Cache-Speicher: Einen Cache-Speicher auswählen, um das Zwischenspeichern zu aktivieren. Der Joomla eigene Cache speichert immer alles in Dateien. Es ist sicherzustellen, dass das „cache“-Verzeichnis nicht schreibgeschützt ist. 
Cache-Verzeichnis: Bitte ein beschreibbares Verzeichnis angeben, in dem die Zwischenspeicher (Cache)-Dateien gespeichert werden sollen.
Cache Dauer: 15 Minuten. Wenn Sie selten Veränderungen auf der Seite haben, können Sie die Cache Dauer auch sehr hoch einstellen. Vorerst empfehlen wir aber bei 15 Minuten zu bleiben.
Plattformspezifischer Cache: Ist ein Zwischenspeicher für Smartphones.
Cache: Erweitertes Coaching, Module können auch im Cache gespeichert werden.

Im Anschluss rufen wir die Startseite noch einmal auf, damit sich der Cache füllen kann. Dann erst wird die neue Ladezeit gemessen.

Gzip-Komprimierung:

Gzip Cache für HTML aktivieren.
System > Konfiguration : Server : Gzip Gzip-Komprimierung: Ja
Die Komprimierung erfasst bei dieser Einstellung nur den HTML-Inhalt der Seite und umfasst keinen Stylesheet Dateien (.css) oder JavaScript Dateien (.js). Hierfür braucht man zusätzliche Erweiterungen oder man kennt sich mit den .htaccess-Einstellungen aus. Am besten beides.
Die Komprimierung erfasst bei dieser Einstellung nur den HTML-Inhalt der Seite und umfasst keinen Stylesheet Dateien (.css) oder JavaScript Dateien (.js). Hierfür braucht man zusätzliche Erweiterungen oder man kennt sich mit den .htaccess-Einstellungen aus. Am besten beides.

Tools zum Zusammenlegen von Skript- und Stylesheet Dateien nutzen:
Dabei werden alle Javascript Dateien (*.js) gesucht, die auf der Seite geladen werden, diese werden in einer Datei zusammengefasst und ggf. auch noch komprimiert. Das gleiche Prinzip wird auf die Stylesheet Dateien (*.css) angewandt.

 Fazit:

Um es noch einmal ganz deutlich zu sagen. Alle zuvor genannten Maßnahmen ersetzen keinem geeigneten schnellen Webserver. Joomla Business Webseiten mit umfangreichem Content, vielen Bildern und / oder einem Shopsystem benötigen einen Webserver mit eigenen Beschleunigungssystemen.

So etwas bieten oft nur virtuelle Server oder Root Server. Derartiges ist bereits ab 10,00 € pro Monat zu haben. Gerne beraten wir Sie auch in der Auswahl eines geeigneten Webservers und bei der Optimierung Ihrer Joomla Website.

Beispiel für auf Geschwindigkeit optimierte Joomla Websites.

Nachfolgende Links führen zu einigen unserer Demo Websites. Wenn Sie diese mit PageSpeed Insights testen, werden Sie die Ergebnisse von uns optimierter Joomla Websites sehen.

Demowebseite erstellt mit Joomla 3.9.x und HikaShop Business

Demowebseite erstellt mit Joomla 3.9.x und EBW Koparent

Demowebseite erstellt mit Joomla 3.9.x und JoomShopping

Demowebseite erstellt mit Joomla 3.9.x und SobiPro

Demowebseite erstellt mit Joomla 3.9.x und VirtueMart

Demowebseite erstellt mit Joomla 3.9.x und 3 Shopsystemen

Wenn Ihre Website keine Werte im grünen Bereich bei Mobil oder Desktop erreicht, sollten Sie umgehend handeln. Wir helfen Ihnen weiter, analysieren Ihre Website und Ihren Webserver. Wir zeigen Ihnen die Stellstellschrauben an denen Sie drehen müssen.

SEO von Anfang an, bereits bei der Installation ei...
Joomla 3.9.5 Sicherheitsupdate heute veröffentlich...