AMP die nächste Google Innovation zum Thema Mobile First


AMP die nächste Google Innovation zum Thema Mobile First auch für Joomla.

AMP ist die Abkürzung für Accelerated Mobile Pages.

Da die Anzahl unterschiedlich großer Endgeräte kontinuierlich steigt, sollte Mobile First neu interpretiert werden, um einen optimalen Nutzen daraus zu ziehen.

Mobile First mit neuem Ansatz:                           

Bisher war Mobile First ein Designkonzept, bei dem die optimale Darstellung einer Website auf mobilen Endgeräten oberste Priorität hatte. Bei Mobile First beginnen viele Webdesigner mit dem Mobile-Design und arbeitet sich dann schrittweise zur größeren Desktop-Version vor.

Auf diese Weise sollte ein optimales Mobile-Design gewährleistet werden. Alle nachfolgenden Medien wurden auf diesem Grundstein aufgebaut. Da bei Mobile First das Design für die optimale Darstellung auf kleinen Bildschirmen konzipiert wird, wirkt die Darstellung auf größeren Screens automatisch schlicht.

Das muss so nicht sein, hier kommt AMP ins Spiel:

AMP ist die neueste empfohlene und Open-Source-Technologie von Google zur Darstellung von Inhalten für mobile Nutzer. Google indiziert Accelerated Mobile Pages und zeigt diese Nutzern auf Mobilgeräten an, wenn sie auf der Google-Haupt-Suchseite, in Google News und in den iPhones und Android-Suchanwendungen suchen.

AMP ermöglicht die Erstellung von schnellen Websites und Anzeigen, die auf großen Screens z.B. auf Desktops das ganze Potential des modernen Webdesigns nutzen.

Accelerated Mobile Pages sollen dabei helfen, die Ladezeiten von Websites auf mobilen Endgeräten zu verbessern. Das geschieht über einen speziellen HTML-Code, den Google AMP HTML getauft hat.

AMP befreit eine Webseite bei der Übertragung auf ein mobiles Endgerät von unnötigen Elementen, die dafür verantwortlich sind, dass eine normale Webseite langsam angezeigt wird. Durch Limitierung bestimmter Elemente einer Website wird das Lesen bereits während des Ladevorgangs ermöglicht.

Um das zu gewährleisten, öffnen AMPs in zwei Schritten: Die Seiten werden sofort geladen, aber nur jene Teile, die direkt nach dem Klick sichtbar sein müssen. Dadurch bleibt die Datenmenge niedrig. Wird die Seite geöffnet, lädt der Rest unbemerkt nach.

Joomla und AMP:

JAMPHier zeigen sich wieder einmal die Vorteile eines Content Management Systems, wie Joomla. Da bei einem CMS die einzelnen Seiten nicht als statische HTML Seiten vorliegen, sondern erst beim Aufruf aus den Inhalten der Datenbank generiert werden, kann man über ein Zusatztool Google AMP HTML Seiten erstellen lassen.

Ein derartiges Tool ist JAmp. Wir haben es umfangreich getestet und ein deutsche E-Book dazu geschaffen. Ist es installiert und konfiguriert, was mit unserem E-Book sehr schnell und einfach zu bewerkstelligen ist, werden AMP HTML Seite automatisch generiert.

Dabei kann man in der Konfiguration des Tools genau festlegen, welche Seiten unverändert und welche AMP kompatibel ausgeliefert werden sollen. Im Zusammenspiel mit Google werden dann die Webseiten auf Standard- Desktop Screens ganz wie gewohnt angezeigt. Webseiten für mobile Endgeräte, z.B. Smartphones, werden mit dem  Google AMP Algorithmus optimiert und von überschüssigem Ballast befreit angezeigt.

Aber auch Desktop Screens profitieren von dem JAmp Tool, da auch diese optimiert werden, ohne das es dabei zu Design-Einbußen kommt.

Hier finden Sie das AMP Tool und das deutsche E-Book.

 

Joomla SEO Schwerpunkt Mobile First
Neues zu Joomla und Erweiterungen
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Mittwoch, 22. Mai 2019

Sicherheitscode (Captcha)