ebw-logo-ebook

 

Wir bieten Dienstleistungen, Webdesign, Support, Tools und E-Books rund um Joomla und WordPress.

Unter NewsBlog finden Sie immer die neuesten Informationen zu Joomla und Tools.



Cookies akzeptieren

Für eine reibungslose Anzeige dieser Webseite ist das Setzen eines Cookies erforderlich. weitere Informationen

ich akzeptiere

 

 

 

 

 

Dieses Cookie ist mit keinerlei Risiko für Sie verbunden und wird nur für die Dauer Ihres Besuches genutzt.

Alles zum Thema Datenschutz finden Sie hier.

Ein Joomla Template selber erstellen kann auch einfach sein.

Ein individuelles Joomla Template selber erstellen kann dann recht einfach sein, wenn man als Basis ein Basis Template ohne jeglichen  Schnickschnack dazu nutzt.

Genauso ein Basis Template ist bei jedem Joomla Paket dabei, es heißt ProtoStar.

Es ist jeweils auf dem technisch aktuellen Stand und Bootstrap kompatibel. Somit ist es auch zu 100% für  mobile Endgeräte geeignet.

Das ProtoStar ist als Basis geeignet, weil es keinerlei Overhead mitbringt. Es gibt so gut wie keine Konfigurationsmöglichkeiten aus dem Backend heraus. Genau diese Dinge machen es so ideal als  Basis Template für die Erstellung eines individuellen Joomla Template.

Was ist nun der Vorteil eines Templates ohne den sonst üblichen Overhead?

Nahezu alle Templates der vielen Template Anbieter sind mit umfangreichen Konfigurationsmöglichkeiten ausgestattet, die aus dem Joomla Backend heraus erreichbar sind. Damit soll der Benutzer – Designer das Aussehen an seine Vorstellungen anpassen können. Hierbei sind immer auch Kompromisse zu machen und nie passt es so ganz.

Ein gravierender Nachteil derartiger Templates sind genau diese Konfigurationsmöglichkeiten, bedeuten sie doch einen erheblichen Overhead, der die Geschwindigkeit der Webseite belastet. Dazu sollte man wissen, dass bei Google und Co. besonders die Geschwindigkeit einer Webseite stark mit in die Bewertung einfließt.

Der Weg vom ProtoStar Basis Template zum individuelles Template:

Das ProtoStar Template wird ohne jegliche Dokumentation geliefert und die Kommentare in den Quellen sind sehr dürftig. Deshalb haben wir uns diesem Basis Template angenommen, haben dafür eine 50 Seiten umfassende deutsche Dokumentation erstellt.

Weiterhin haben wir drei Joomla Templates auf der Basis des ProtoStar Templates erstellt und die wichtigsten Bereiche in der jeweiligen template.css mit Kommentaren versehen.

Die drei Templates und die deutsche Dokumentation, im E-Book Format, haben wir zu einem Paket geschnürt. Damit können Sie, ohne Programmierer zu sein, ihr eigenes individuelles Joomla Template erstellen, das auch bei den Suchmaschinen punkten kann.

Joomla Extensions Basispaket mit vielen wichtigen Tools

Egal welche Art von Internetauftritt Sie mit Joomla planen, ohne einen Grundstock an zusätzlichen Erweiterungen kommt man nicht aus. Auf der Basis unserer jahrelangen Erfahrung mit Joomla und der Praxis aus vielen Projekten haben wir ein Joomla Tool Basispaket zusammengestellt.

Dieses Joomla Basispaket erleichtert nicht nur den täglichen Umgang mit dem CMS, es sorgt außerdem für Sicherheit gegen externe Angriffe und optimiert die Joomla Installation auf Geschwindigkeit und für mobile Endgeräte. Ohne derartige Maßnahmen ist eine gute Platzierung bei den Suchmaschinen kaum möglich.

Alle in den beiden Joomla Basispaketen enthaltenen Tools sind bei uns im täglichen Einsatz. Zu jedem der Tools finden Sie auch eine deutsche Anleitung.

Die Joomla Basispakete werden von uns ständig aktualisiert, sobald wir sicher sind, das die Updates keine Fehler enthalten.

Sie können jeweils die aktuelle Version der Joomla Basispakete in Ihrem Kundenkonto downloaden.

Hier finden Sie das Joomla Basispaket und eine Liste der enthaltenen Tools.

Fünf weitere benutzerdefinierten Felder für Joomla

Die neuen benutzerdefinierten Felder ab Joomla 3.7 bieten uns hohe Flexibilität und profunde Fähigkeiten für den Joomla Content. Aber wir setzen noch eines drauf. Mit dem Tool EBW- ACF erweitern wir diese um weitere fünf Felder.

  • Länderfeld: Dient dazu, ein Land aus der weltweiten Länderliste auszuwählen.
  • Währungsfeld: Eine Währung aus allen Währungen der Welt anzeigen lassen und auszuwählen.
  • Google Map: eine Google Map im Conten anzeigen.
  • Module: Ein Modul direkt mit einem Inhalt verbinden.
  • YouTube: Videos aus YouTube in den Content einbetten.

Eigenschaften:

Die zusätzlichen Felder unterstützen Joomla-Beiträge, Joomla-Benutzer, Joomla-Kontakte und alle Erweiterungen, die benutzerdefinierte Felder nutzen.

Die generelle Vorgehensweise bei der Nutzung und der Konfiguration der zusätzlichen fünf benutzerdefinierten Felder ist die Gleiche, wie bei den Joomla eigenen Feldern.

Deshalb muss man im ersten Schritt die zu nutzenden Felder auswählen und konfigurieren.

Alle Details dazu, die Erweiterung EBW- ACF und die detaillierte Beschreibung der 15 seit Joomla 3.7 eingeführten Felder, finden Sie in diesem Angebot.

Benutzerdefinierte Felder in Joomla 3.7

Schon lange hat die Joomla-Community auf diese Funktion gewartet, benutzerdefinierte Felder in der Joomla Basis zu erstellen. Ab Joomla 3.7 ist das nun endlich möglich. Diese neuen Felder Funktionen eröffnen die Möglichkeit, zum Beispiel Artikel Daten in einer weiter fortgeschrittenen Art und Weise zu präsentieren.

Die Funktion Benutzerdefinierte Felder bieten 15 verschiedene Feldtypen:

Kalender-Feld, Kontrollkästchen-Feld, Farbe Feld, Galerie Feld, Editor Feld, Zahlen Feld, Listen Feld, Bilder hinzufügen Feld, Medien Feld, Radio Feld, Sql Feld, Textfeld, Textbereich Feld, URL Feld, Benutzer Feld, Benutzergruppe Feld.

Der Administrator hat nun die Möglichkeit, diese Felder für Beiträge und Kontakte bereitzustellen. Zum Beispiel können die Felder beim Bearbeiten eines Beitrages in einem separaten Tab angezeigt und befüllt werden.

Über die Felder-Gruppen ist es möglich, Felder in verschiedene Tabs aufzuteilen und für mehr Übersicht zu sorgen. Zugriffsverwaltung (ACL), Mehrsprachigkeit und verschiedene andere Optionen stehen je nach Bedarf zur Verfügung.

In unseren Joomla E-Books beschreiben die benutzerdefinierte Felder und deren Einsatz detailliert.

Weiterhin bieten wir unseren Mitgliedern des EBW Joomlaclubs ein Tool, das die die benutzerdefinierte Felder um weitere fünf nützliche Felder Erweitert.

Fünf weitere benutzerdefinierten Felder für Joomla

Die neuen benutzerdefinierten Felder ab Joomla 3.7 bietet Ihnen unglaubliche Flexibilität und profunde Fähigkeiten für Ihren Joomla Content. Mit diesem Tool erweitern Sie diese um weite fünf Felder.

  • Youtube Videos einbetten
  • Google Maps anzeigen
  • Ein Modul direkt mit einem Inhalt verbinden
  • Länderfeld, um die Ursprünge Ihrer Benutzer oder sogar Ihre Inhalte auszuwählen
  • Währungsfeld: eine Währung aus allen Währungen rund um die Welt anzeigen

Eigenschaften:

Die zusätzlichen Felder unterstützen Joomla-Artikel, Joomla-Benutzer und alle Erweiterungen, die benutzerdefinierte Felder nutzen.

In allen unseren Joomla E-Books zeigen wir Ihnen, wie man die benutzerdefinierten Felder ab Joomla 3.7 nutzen kann.

Update auf Joomla! 3.7.2

Das Joomla Projekt hat gerade das Release Joomla 3.7.2 veröffentlicht. Diese neue Version behebt einige Fehler der Joomla Version in 3.7.1. Wir empfehlen, Ihre Webseiten zeitnah zu aktualisieren. Vor jedem Update sollten Sie immer ein komplettes Backup anlegen. Wenn, aus welchen Gründen auch immer, das online Update nicht funktioniert, finden Sie hier die entsprechende Datei für ein manuelles Update.

Für unsere Wartungskunden übernehmen wir die Aktualisierung.

Sicherheits-Update auf Joomla! 3.7.1

Das Joomla Projekt hat heute das Sicherheits-Release Joomla! 3.7.1 veröffentlicht. Diese neue Version behebt kritische Sicherheitsprobleme und einige Fehler, die in 3.7.0 gefunden worden sind. Wir empfehlen dringend, Ihre Seiten sofort zu aktualisieren. Wenn, aus welchen Gründen auch immer, das online Update nicht funktioniert, finden Sie hier die entsprechende Datei für ein manuelles Update.

Für unsere Wartungskunden übernehmen wir die Aktualisierung.

Neues zu Joomla im Mai

Seit dem 26. April steht uns nun die finale Version von Joomla 3.7 zur Verfügung. Probleme beim Update von 3.6.5 konnten wir keine feststellen. Alle unsere Joomla E-Books sind auf dem aktuellen Stand und enthalten alle wichtigen Neuerungen.

Weiterhin haben wir einige neue sehr nützliche Tools in unser Angebot aufgenommen:

  • EBW Easy Kontakt: ist das flexibelste Kontakttool für Joomla. Mit dem Tool inkl. sechzehn benutzerdefinierten Feldern ist man für flexible Kontaktformulare gut gerüstet.
  • Device Specific Content: Mit diesem Tool können HTML-Inhalte je nach dem mobilem Endgerät, das der Besucher nutzt, (Smartphone, Tablet und Desktop) ausgeliefert werden. Der Vorteil dabei ist, dass die Inhalte bereits auf dem Server aufbereitet werden und somit nicht erst komplett an den Client übertragen werden.
  • Strukturiertes Daten-Markup: dieses Plugin dient zur einfachen Umsetzung von strukturierten Daten in Joomla, K2, HikaShop und VirtueMart. Zusammen mit dem deutschen E-Book, gelingt Ihnen die Umsetzung und somit eine bessere Platzierung in den Suchergebnislisten der Suchmaschinen.
  • EBW - Easy User Login: Mit diesem Plugin können Administratoren sich in andere Benutzer-Accounts im Frontend einloggen. Das Plugin fügt einen Login-Button in der Benutzerverwaltung im Backend hinzu.
  • Kill Duplikate: Dieses Joomla-System-Plugin verhindert doppelte URLs es löst das Problem in seinem Ursprung.

Die genannten Tools finden Sie im EBW Joomla Club und sie sind ebenso in unserem Joomla Extensions Basispaket Version Pro enthalten.

Update auf eine neue Joomla 3.7er Version, so funktioniert es problemlos

Das Joomla Update auf 3.7 kann in den meisten Fällen über die interne Joomla Aktualisierung vorgenommen werden. Wie immer ist vorher eine Datensicherung Pflicht. Ein Update von Joomla 3.6.5 funktioniert somit problemlos.

AchtungLöschen Sie nach dem Update den gesamten Browser Cache, das ist besonders wichtig, wenn Sie den Firefox als Browser nutzen.

Beim Update von früheren Joomla Versionen ist einiges zu beachten:

Versionen kleiner Joomla Version 3.4:

Bei Joomla Versionen kleiner Joomla Version 3.4 muss die Installation mit dem Updatepaket über den Joomla Erweiterungsmanager erfolgen. Vor dem Update ist zu prüfen, ob auch die zusätzlich installierten Erweiterungen mit der neuen Joomla-Version kompatibel sind.

Ab Joomla 3.4.x:

Auch hierbei muss das Update über die interne Komponente Joomla-Aktualisierung erfolgen. Die Aktualisierung erfolgt in zwei Schritten. Zunächst wird auf Joomla 3.6.5, dann auf die aktuelle Joomla 3.7er Version aktualisiert.

Update von Joomla 1.5 oder Joomla 2.5 auf die aktuelle Joomla 3.7er Version:

Hier muss einiges beachtet werden, soll das Ganze nicht in einem Desaster enden. Gerne unterstützen wir Sie bei der Umstellung einer älteren Joomla Version auf die aktuelle Version 3.7. Dabei ist zu beachten, dass auch die meisten zusätzlich installierten Komponenten, Module und Plugins aktualisiert werden müssen. Das betrifft auch das Joomla Template. Templates für Joomla 2.5 sind in den meisten Fällen unter Joomla 3.7 nicht funktionsfähig.

Aus all diesen Gründen kann man auch den Aufwand für eine derartige Umstellung erst abschätzen, wenn man die betreffende 1.5er oder 2.5er Webseite detailliert analysiert hat. Einen derartigen Service bieten wir Ihnen hier an.

Wir haben bereits sehr viele Joomla 1.5er und 2.5er Webseiten analysiert und jeweils auf die aktuelle Joomla Version upgedatet und somit umfangreiche Erfahrung auf diesem Gebiet.

Bei allen Kunden mit Wartungsverträgen übernehmen wir alle notwendigen Updates.

Joomla 3.7 Stable ist veröffentlicht
Das Joomla Projektteam hat die Version Joomla 3.7 veröffentlicht.  Sie bringt mehr als 700 Änderungen bzw. Neurungen mit. Einige der Neuerungen werden von der Joomla Gemeinde sehnlichst erwartet.

Die Benutzerdefinierte Felder:

Die wohl wichtigste und umfangsreiche Neuheit, die Benutzerdefinierte Felder, verbessern die Funktionalität der Joomla Core Komponenten enorm.

Wofür es bisher Erweiterungen bedurfte, wird nun zum Bestandteil der Joomla-Basis. Fünfzehn verschiedene Feldtypen stehen in Joomla 3.7 zur Verfügung. Der Administrator stellt die Felder bereit – Nutzer bzw. Redakteure können sie beim Erstellen von Beiträgen ausfüllen.

Weitere Highlights sind:

  • Mehrsprachigkeit – Vereinfachung der Handhabung,
  • Verbesserter Workflow –Menüpunkte, Beiträge & Kategorien in einem Schritt erstellen,
  • neue Backend Menü – Verwaltung,
  • neue Schaltflächen im TinyMCE-Editor,
  • einfachere Pflege von Erweiterungen,
  • neue Option für die Übernahme der globalen Einstellungen,
  • Flat Design im Isis Backend-Template,
  • Ajax Registration & Facebook Authentication.

Mehr zu den Headlines finden Sie hier.

Unsere Joomla E-Books sind aktuell:

Wir gehen in unseren Joomla E-Book auf die wichtigsten Neuerungen detailliert ein und zeigen deren Handhabung an praktischen Beispielen.

 

Joomla 3.7 Release Candidate 2 veröffentlicht
 Heute hat das Joomla Projektteam die Version Release Candidate 2 veröffentlicht. Somit rückt die Finalversion immer näher. Sie bringt mehr als 700 Änderungen bzw. Neurungen mit. Einige der Neuerungen werden von der Joomla Gemeinde sehnlichst erwartet.

Die Benutzerdefinierte Felder:

Die wohl wichtigste und umfangsreiche Neuheit, die Benutzerdefinierte Felder, verbessern die Funktionalität der Joomla Core Komponenten enorm.

Wofür es bisher Erweiterungen bedurfte, wird nun zum Bestandteil der Joomla-Basis. Fünfzehn verschiedene Feldtypen stehen in Joomla 3.7 zur Verfügung. Der Administrator stellt die Felder bereit – Nutzer bzw. Redakteure können sie beim Erstellen von Beiträgen ausfüllen.

Weitere Highlights sind:

  • Mehrsprachigkeit – Vereinfachung der Handhabung,
  • Verbesserter Workflow –Menüpunkte, Beiträge & Kategorien in einem Schritt erstellen,
  • neue Backend Menü – Verwaltung,
  • neue Schaltflächen im TinyMCE-Editor,
  • einfachere Pflege von Erweiterungen,
  • neue Option für die Übernahme der globalen Einstellungen,
  • Flat Design im Isis Backend-Template,
  • Ajax Registration & Facebook Authentication.

Mehr zu den Headlines finden Sie hier.

Unsere Joomla E-Books sind aktuell:

Wir gehen in unseren Joomla E-Book auf die wichtigsten Neuerungen detailliert ein und zeigen deren Handhabung an praktischen Beispielen.

Joomla 3.7 jetzt testen

Sie können Joomla 3.7 als Release Candidate 2 selbst testen. Hier finden Sie die aktuelle Version.

Joomla 3.7 steht in den Startlöchern
Die nächste Joomla Innovation die Version 3.7 steht kurz vor der Veröffentlichung. Sie wird ca. 700 Änderungen - Neurungen enthalten. Wir testen die Joomla 3.7 seit der Betaversion 2, aktuell die Joomla Version 3.7 Release Candidate 1 (Stand 5. April 2017).

Die wichtigsten Neuerungen in Joomla 3.7:
Wir gehen in unseren Joomla E-Books auf die wichtigsten Neuerungen detailliert ein und zeigen deren Handhabung an praktischen Beispielen.

Benutzerdefinierte Felder:
Das ist wahrscheinlich die am häufigsten gewünschte Funktion seit vielen Jahren. Benutzerdefinierte Felder verbessern die Funktionalität der Joomla Core Komponenten enorm.
Wofür es bisher Erweiterungen bedurfte, wird nun zum Bestandteil der Joomla-Basis. Fünfzehn verschiedene Feldtypen stehen in Joomla 3.7 zur Verfügung. Der Administrator stellt die Felder bereit – Nutzer bzw. Redakteure können sie beim Erstellen von Beiträgen ausfüllen.

Mehrsprachigkeit – Vereinfachung der Handhabung:
Unterschiedliche Sprachen können nun mit einer neuen Komponente miteinander verknüpft werden – so wird das Verwalten von mehrsprachigen Seiten noch einfacher. Denn die neue Komponente (Mehrsprachiger Associations Manager) für die Mehrsprachigkeit macht es möglich, dass der Inhalt in einer Ansicht im Backend mehrsprachig eingepflegt werden kann. Es sind zwar weiterhin für jede Sprache Beiträge und Kategorien nötig, diese können aber für alle Sprachen direkt in einem Beitrag/Menüpunkt/Modul eingefügt werden.

Verbesserter Workflow –Menüpunkte, Beiträge & Kategorien in einem Schritt erstellen:
Der neue, optimierte Workflow ermöglicht es, direkt aus der Eingabemaske für einen Menüpunkt heraus, einen zugehörigen Beitrag und wenn nötig, die entsprechende Kategorie zu erzeugen. Es ist nicht mehr nötig, erst die Kategorie, dann den Beitrag, dann den Menüpunkt anzulegen. Jetzt geht alles in einem Rutsch.

Backend Menü – Verwaltung:
Für verschiedene Nutzergruppen lassen sich, mit dem neuen Administrator Menü Manager, im Backend unterschiedliche Menüs erzeugen. Man ist nicht mehr auf die Standardeinstellungen von Joomla Angewiesen. Stattdessen kann man nun seinen Redakteuren Zugriff auf das gestatten, was sie wirklich benötigen, was nützlich und sinnvoll ist.

Neue Schaltflächen im TinyMCE-Editor:
Der TinyMCE wurde überarbeitet und bietet nun einiges mehr als zuvor.
Neben neuen Buttons in der Werkzeugleiste lässt sich der Editor außerdem per drag & drop so anpassen, wie man es selbst am liebsten hätte. Im TinyMCE-Editor gibt es neue Schaltflächen, die sehr nützlich sind.

Einfachere Pflege von Erweiterungen:
Für Entwickler von Erweiterungen ist es nun möglich, eine Sicherung einzubauen. Admins können nicht mehr (ob versehentlich oder im guten Glauben, es wird schon gehen) Teile von Erweiterungen löschen. Für die Deinstallation muss immer das gesamte Erweiterungspaket deinstalliert werden.
Neue Option für die Übernahme der globalen Einstellungen:
Man muss sich nicht mehr alle Einstellung merken oder sogar nach ihnen suchen. Die diversen Einstellungen, die auf globale Einstellungen zurückgreifen können, zeigen jetzt den gewählten globalen Wert an. Somit hat man aus jeder Komponente einen guten Überblick über die tatsächlich verwendeten Einstellungen.

Flat Design im Isis Backend-Template:
Ein völlig neues Backend-Template wird wahrscheinlich erst mit Joomla 4 erscheinen. Es wurde daher die aktuelle Vorlage etwas angepasst und moderner gestaltet, also z.B. Flat-Design bei Buttons (ohne Schatten).

Ajax Registration & Facebook Authentication:
Die com_user Komponente erhält einen Ajax Check, der die Daten überprüft, ohne dass neu geladen werden muss. Zudem ist es nun möglich, sich neben dem Google Authenticator via Facebook Authentication einzuloggen.

Unsere Joomla E-Books sind aktuell:

Wir gehen in unseren Joomla E-Book auf die wichtigsten Neuerungen detailliert ein und zeigen deren Handhabung an praktischen Beispielen.

Ein SSL Zertifikat ist zwingend notwendig!

Unsichere Webseite ohne SSL Verschlüsselung
Unsichere Webseite ohne SSL Zertifikat

Wenn Sie auf Ihrer Webseite eines der beiden obigen Bildausschnitte sehen, sollten Sie umgehend handeln.

Andernfalls riskieren Sie erhebliche Einbußen wegen verunsicherter Besucher und einen Absturz beim Ranking der Suchmaschinen.

Seit dem ersten Januar kennzeichnet Google nahezu alle Webseiten ohne SSL Verschlüsselung als unsicher. Diese Kennzeichnung planen Google und Co. im Laufe des Jahres noch zu verschärfen. Dann muss der Besucher durch einen Klick bestätigen, dass er diese als unsicher eingestufte Webseite wirklich besuchen will.

Was Sie sofort tun können, erfahren sie hier.

Seitenstatistik
1119817

Aktuell sind 93 Gäste und keine Mitglieder online